Wie können wir den Anwender in seiner täglichen Arbeit besser unterstützen?

Ein LMS-System ist oft weit weg vom Anwender: Eigene Adresse im Browser, eigene Zugangsdaten, eigene Bedienlogik. Das ist alles in Ordnung für den Kompetenzerwerb in speziellen Bereichen. Soll Lernmaterial für die tägliche Arbeit bereitgestellt werden, welches nicht in großen Blöcken, sondern in „kleinen Häppchen“ konsumiert werden soll, ist ein LMS oftmals „zu weit weg“ vom Arbeitsalltag des Anwenders.

Microsoft 365 bietet eine Menge Möglichkeiten Lerninhalte für Ihre MitarbeiterInnen bereit zu stellen. Wird anstatt eines separaten LMS Systems Microsoft 365 zur Bereitstellung von Lernmaterial genutzt, ist der Zugang für die NutzerInnen deutlich einfacher: Sie finden das Lernmaterial in der gewohnten Umgebung, direkt während ihrer Arbeit und die Inhalte sind über die Suchfunktion erreichbar.

Die Integration unterstützt dabei den Wunsch der Mitarbeitenden, sich im Arbeitsalltag selbst-organisiert das Wissen anzueignen, welches sie für ihre tägliche Arbeit benötigen. Lernen wandelt sich im Rahmen des Modern Work Gedankens zu einem natürlichen Teil der täglichen Arbeit.

Doch ein LMS System hat oft unschlagbare Vorteile: Einer der größten Vorteile ist der Überblick des Lernfortschritts einzelner Personen. Das ist in Microsoft 365 schlichtweg so nicht vorhanden.

Trotz des umfangreichen Funktionsumfangs welchen Microsoft 365 bietet gibt es oftmals Wünsche und Anforderungen die hierüber nicht befriedigt werden können. Für diesen Fall kommen im Bereich „Lernen“ oft LMS Systeme zum Einsatz, aber auch Chat-Bots oder persönliche Arbeitsassistenten.

Sollen diese Werkzeuge aktiv genutzt werden, so sollten sie sich dort integrieren, wo sich der Nutzer ständig aufhält: in Microsoft 365.

So fallen die Erweiterungen dem Anwender im Besten Fall gar nicht als „Fremdkörper“ auf.

In dieser Artikel-Serie zeit Thomas Maier Ihnen in 3 Teilen die verschiedenen Möglichkeiten der Integration.

Es wurde kein Alt-Text für dieses Bild angegeben.

Lerninhalte über ein LMS integriert in Teams

Eine ansprechende Lernerfahrung, einfacher Zugang zu Lerninhalten und die Einbindung der Mitarbeiter sind Schlüsselelemente einer effektiven Lernstrategie. Hier kann ein direkt in Teams bzw. Microsoft 365 integriertes LMS wie zum Beispiel das LMS365 eine geeignete Lösung darstellen. Mit einem LMS lassen sich all Ihre Lerninhalte an einem Ort bereitstellen. Die Lerninhalte lassen sich zu Kursen wie z.B. „Microsoft Teams Grundlagen“, „Zusammenarbeit in Microsoft 365“ oder „Selbstorganisation in Microsoft 365“ zusammenstellen.

Lerninhalte über ein LMS integriert in Teams

LMS-Systeme wie z.B. das LMS365 bieten hier meist auch die Möglichkeit eine Lernkontrolle bzw. Lernfortschritt in Form eines Quizzes zu nutzen. Ein solches Quiz kann dabei nicht nur für die Lernkontrolle sondern auch als „Gamification“-Möglichkeit z.B. durch Bestenlisten, genutzt werden, um so die Motivation und den Lernerfolg der Mitarbeiter zu verbessern. Dabei kann auch eine entsprechenden Auszeichnung oder ein sogenanntes Badge, welches der Mitarbeiter durch das absolvieren der Kurse erhält, die Lernerfahrung verbessern. Möchte man detailliertere Insights bzgl. des Lernfortschritts, dann lassen sich die Informationen mit Hilfe von Power BI in verständlichen und interaktiven Grafiken darstellen. So lässt sich der aktuelle Stand analysieren und die Lernerfahrung verbessern.

Lernkontrolle

Durch die Integration von LMS365 in Teams bzw. Microsoft Teams können die Mitarbeiter jederzeit, überall und von jedem Gerät aus auf die Lerninhalte zugreifen.

Neben der Möglichkeit eines Chat-Bots und der Nutzung eines Learning-Management-Systems (LMS) bietet sich noch eine dritte Lösung an, den Mitarbeiter integriert in Microsoft 365 ansprechende Lerninhalte zu präsentieren. Wie diese Lösung aussieht und welche Rolle die Zielgruppenorientierung dabei spielt, erfahren Sie dann in Teil 3 dieser Serie.

Was denken Sie?

Könnte ein LMS Ihre Anwender sinnvoll unterstützen?

Ich freue mich auf Ihr Feedback. Haben Sie Fragen? Kommen Sie gerne auf meinen Kollegen Dominik Ammann oder mich zu!

Ihr

Thomas Maier

Thomas und Dominik
Modern Work ist mehr als nur Office